Termine

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Richard Becker - Beispiel für ehrenamtlichen und kommunalpolitischen Einsatz

Mainz-Bingen: Im Rahmen seines Neujahrsempfang hat der Kreisverband der Freien Wähler Mainz-Bingen im Weingut Raddeck in Nierstein, Richard Becker geehrt. In seiner Laudation führte Kreisvorsitzender Adam J. Schmitt aus, dass man heute einen vorbildlichen Ehrenamtler feiern könne, der mit der FWG und deren Erfolgen engstens verbunden ist, im Landkreis, seiner Verbandsgemeinde Nieder-Olm und besonders in seiner Heimatgemeinde Zornheim.  Dort begann er seine politische Karriere und trat in die Fußstapfen seines Vaters, Mitbegründer der FWG Zornheim, der ebenfalls Ortsbürgermeister war. Richard Becker wurde 1969 FWG-Mitglied, das sind exakt 42 Jahre. 1975 wurde er Vorsitzender, 1979 trat er die Nachfolge von Hans Steib als Ortsbürgermeister an und hatte dieses Amt bis zum 31. Juli 2003 inne. Nach wie vor gehört er dem Zornheimer Gemeinderat und den Ausschüssen an, seit 1969 ununterbrochen bis heute.

Weiterlesen: Richard Becker - Beispiel für ehrenamtlichen und kommunalpolitischen Einsatz

Koalition der bürgerlichen Mitte

Mainz-Bingen: Verlässliche und stabile politische Verhältnisse – das sind die Ziele der neuen Koalition im Kreistag Mainz-Bingen.  Wie die Vorsitzenden der Fraktionen von CDU, FDP und FWG Dorothea Schäfer, Helga Lerch und Erwin Malkmus jetzt bekannt gegeben haben, wollen sie für den Rest der Wahlperiode bis 2014 im Kreistag Mainz-Bingen eine Koalition der bürgerlichen Mitte bilden. Als zukünftige ehrenamtliche zweite Beigeordnete wird die CDU-Fraktion Dorothea Schäfer vorschlagen. In der kommenden Sitzung des Kreistages vor Weihnachten soll dazu die Hauptsatzung geändert werden und die Wahl der Beigeordneten dann zeitnah in einer Sondersitzung des Kreistages, möglichst Anfang Januar, stattfinden.

Weiterlesen: Koalition der bürgerlichen Mitte

Jutta Umsonst erhält Ehrennadel

Mainz-Bingen: Für eine 15 jährige Tätigkeit als ehrenamtliche Richterin am Verwaltungsgericht in Mainz ist Jutta Umsonst aus Jugenheim mit der Landesehrennadel Rheinland-Pfalz geehrt worden. Die Staatssekretärin im Justizministerium Beate Reich,  überreichte in Anwesenheit des Präsidenten des OVG Prof. Dr. Friedrich Meyer die Auszeuchnung. Reich betonte in Würdigung des langjährigen Engagements in der Verwaltungs-gerichtsbarkeit, dass  sich Frau Umsonst freiwillig und unbezahlt engagiere, neben einer ausfüllenden Berufstätigkeit und Ihren Verpflichtungen in der Familie. Wenn es etwas gibt, was ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger besonders auszeichnet, dann ist es die Tatsache, dass sie nicht gleichgültig gegenüber dem sind, was um sie herum passiert, betonte Staatssekretärin Beate Reich anlässlich der Verleihung in Mainz.

Weiterlesen: Jutta Umsonst erhält Ehrennadel